Posts by Kinni

    Die Frage ist wie man(n) den Text besser lesen kann. S oder W


    Die Frage ist wie man(n) den Text besser lesen kann. S oder W

    Und ich kann mich nicht zwischen Japanisch und Mandarin entscheiden. Aber hier wäre meine Enscheidung auch leichter: TAAAAAAAXXIIIIIIIII ! :P^^


    Viel Spaß bei der Vorbereitung und vor allem bei der Vorfreude! :010:

    Ja genau. Der Tunnel ist einschläfernd. Und irgendwann nach den ersten 10 KM auch langsam leicht beklemmend. Kommen ja noch 14,5 km....


    Ich habe in der Bucht angehalten. War mir nicht sicher das man es darf. Da ich schon mal da stand, hab ich das Stativ ausgepackt und ein paar Belichtungsreihen gemacht. ^^^^~1~2~5~


    Hinterher stellte sich aber raus, man darf in diesen großen Buchten, oder Hallen anhalten.

    Wir sind wieder daheim. Wie immer ging der Urlaub zu schnell vorbei.

    Der Fjordteil von Norwegen lohnt sich auf jeden Fall für jeden, der nicht total Wetterfühlig ist.


    In der Zeit hatten wir nur 3 Tage durchwachsen bis Regen. Soweit perfekt. Ich war zwar nicht wirklich auf warmen Wetter

    eingestellt…. Aber nehme ich gerne! Die Ferienwohnung am Romsal-, Isfjorden war sehr heimelig und liebevoll eingerichtet.

    Wie man sich auch ein älteres norwegisches Ferienhaus vorstellt. Vom Garten aus ein wunderschöner Blick über den Fjord

    auf die Berge. Was irgendwie auch typisch ist in NO. Den Fjord im Auge, die Berge im Rücken. Würde ich wieder buchen.


    Von dort aus konnte man zu Tagestouren aufbrechen um die Gegend zu erkunden. Den Atlantivegen sollte man mal gesehen

    haben, empfand ich aber nicht als das große Highlight. Alle Punkte die ich mir ansehen wollte, bis auf dem Rampesteken in

    Isfjorden, habe ich geschafft. Muss aber sagen das noch mehr Punkte auf dem Weg lagen. Eigentlich möchte man andauernd

    anhalten und Fotos machen.


    Zum Glück legte sich relativ schnell der Schalter im Kopf um, der sagte: Nimm dir Zeit. Habe dann viel mit Stativ gearbeitet,

    weil es einfach Tempo raus nimmt. Man versucht mehr und meist bekommt man auch mehr. Wunderschöne Ecken, die

    auch oft genug direkt an der Strasse liegen, oder zumindest fast. Oder im Garten, von dem aus ich am ersten Abend die

    Milchstraße fotografieren konnte.


    Am Songefjord haben wir irgendwie dann knappe 10 Grad verloren. Zumindest gefühlt. Was meinem 2ten Versuch ein Foto

    von der Milchstrasse zu machen entgegen kam. Diesmal direkt von der Terrasse aus. Danach wurde das Wetter dann auch

    bedeckter und regnerischer. Wenn man nach NO fährt, ist man aber eigentlich darauf eingestellt und somit war das kein Problem.


    Die beiden Hütten, oder besser Apartments beim Kjornes Camping waren direkt am Wasser. Besser geht es kaum.

    Diese waren moderner, austauschbarer, aber nicht schlechter. Einfach anders. Würde ich auch wieder buchen.


    Die Aussagen zu den Lebenshaltungskosten waren vorher sehr unterschiedlich. Ich würde den schlanken Faktor 2-3 ansetzen.

    Dabei reden wir nicht von irgendwelchen Extras. Normaler Einkauf im Supermarkt, ohne Alkohol, 70-80 EUR. Kein voller Einkaufswagen!

    Aber auch hier gilt, wer sich vorher ein wenig schlau gemacht hatte, zuckt dann auch nicht mehr zusammen beim 0,3-0,4 L Bier für 10 EUR.


    An den Tagen mit Hotel sind wir abends dann Essen gegangen. 50 EUR pro Nase kann man gut rechnen. Aber auch hier gilt, ist vorher klar.

    Auch wenn Norwegen allgemein SEHR teuer ist, fast schweizer Verhältnisse, lont es sich alle mal. Und das ist auch mein Fazit.


    Ein tolles Land. Ganz tolle Menschen. Städte kann man gerne meiden. Macht euch selbst ein Bild und probiert es aus.


    Als Hilfestellung ein paar Bilder von mir anbei.


    :195: Bilder Kinni


    So long.

    So, die Vorfreude steigt. Die Tour ist im Sack und die letzten (Um)Planungen durch. Wir haben Trondheim aus der Liste gestrichen.

    Weniger weite Anfahrt, weniger Zeit im Auto, also mehr Zeit.

    Es geht nun von Kiel nach Oslo und über Lillehammer zum Romsdal Fjord.Hier verbringen wir dann erst mal ein paar entspannte Tage.

    Die Atlantikstraße, die Trollleiter oder Rampesteken wollen besichtigt werden.

    Der Geiranger ist nicht weit entfernt und wird eine Zwischenetappe mit Übernachtung direkt am Fjord.

    Von hier aus geht es zum 2ten Standort, dem Sognefjord. Auch hier verbringen wir ein paar Nächte vor Ort.

    Der Aurelandvegen (Schneestrasse), Tindevegen, Flambahn, und Jostedal mit Gletscher wollen angesehen werden.

    Hier sind wir nicht so lange, mal sehen was wir schaffen.

    Die Route nach Bergen, zur letzten Übernachtung bevor es auf die Fähre nach DK geht, werden wir ggf. eine Fähre nutzen

    durch das UNESCO Weltkulturerbe, den Nærøyfjord.


    Die Zeit rast. Schon wieder ein Jahr rum seit das Thema aufkam.


    Weil du ohne Leerschritt geschrieben hattest. Sollte jetzt ok sein.


    Toller Berich einer tollen Unternehmung. Ich hoffe mal Pfingsten mein "shooting" Urlaub nachholen zu können. Dann aber "nur" an der Saarschleife.