Lost Place Fototour am 24.11.2018

  • Moin zusammen,


    eine gute Freundin gab mir gestern den Tipp für einen Fotoausflug zu einem geschichtsträchtigen "Lost Place" hier in der Nähe.


    Die Kent School in Schwalmtal hat eine sehr bewegte Vergangenheit und erinnert u.a. an die Schrecken und unmenschlichen Auswüchse während der Hitler Diktatur.


    Ich habe bereits für Dana (Mutter der Freundin unseres Jüngsten) und mich Tickets gebucht.

    Pro Person kostet das 45€.

    Dafür sind während der Fotosession von 10:00 bis 14:30 Uhr Tourguides vor Ort und man muss sich nicht für die Fotos strafbar machen ;)

    Was ich nicht verstehe: die haben nicht mal ein Dixi Klo vor Ort... :thumbdown:


    Falls sich noch zusätzliche Interessenten finden:

    Wir können uns gerne bei uns in Kaarst auf nen Kaffee treffen und zusammen rüberfahren. 2 Plätze hätte ich im Wagen noch frei.

  • Gemischt....


    Die Location ist nicht wirklich was ich unter Lost Place verstehe.... ode rmir vorgestellt habe. Hatte eher was von verlassener Baustelle, Kernsanierung und Wandalismus. Es gab wenige Räume in denen die lost place Stimmung aufkam.


    Der Platz ist komplett eingezäunt und wird Überwacht. Die 2 von der Security die gestern da waren, sind beide SEHR nett und sehr gut informiert über den Ort. Volle Punktzahl.


    Ich würde dennoch nicht noch einmal 45 EUR dafür bezahlen und kann es nicht wirklich weiterempfehlen.

    10_kinni.jpg
    Ich bin nicht zu alt dafür. Bin halt nur den nächsten Tag sehr müde. Und den Tag danach...

  • Ich hatte mir auch mehr davon versprochen. Wir hatten dennoch Spaß.

    Leider gab es viel zu wenig von "die Natur erobert sich das Gelände zurück".


    Für mich war es auf jeden Fall ein lehrreicher Tag hinsichtlich Umgang mit dem Fotoequipment.


    Nach erster Durchsicht der Fotos könnten auch einige gute Bildchen dabei herausgekommen sein.

  • Hier meine Ausbeute der Exkursion.

    PWD: KentDuFoto


    Mit den Filtern etc kann man ja richtig schön spielen... ~1~2~5~


    Wichtiger Hinweis:

    die Fotos wurden im Rahmen eines offiziellen und kostenpflichtigen Events auf dem Gelände und in den Gebäuden aufgenommen. Wir wurden vom Sicherheitspersonal gebeten, dies ausdrücklich beim Veröffentlichen in einem Forum wie diesem zu erwähnen.

    Einfach hinfahren, über den Zaun klettern und knipsen ist nicht! :0691:

    Die Guides sagten uns, dass in der Vergangenheit bis zu 900 Personen pro Jahr illegal auf dem Gelände eingedrungen sind und dabei aufgegriffen und angezeigt wurden. In diesem Jahr sind es bis jetzt nur 50 gewesen. Die Aufrüstung der Sicherheitsüberwachung mit Kameras etc. zeigt also Wirkung.

  • Schöne Auswahl, Klaus. :010:


    Bei mir dauert es noch etwas.


    @ Gerd, ganz so hatten wir uns das auch nicht vorgestellt. Wie schon geschrieben. Was man aus den Fotos macht liegt in der eigenen Vorstellungskraft.


    Der Tag war trotzdem nicht umsonst. Wieder ein paar Dinge aufgefrischt und gelernt. Zum Beispiel die ISO Begrenzung einschalten wäre ne super Idee gewesen..... ;(


    Eine kleine Auswahl:

    Lost02.jpg Lost04.jpg


    Lost03.jpg Lost01.jpg

    10_kinni.jpg
    Ich bin nicht zu alt dafür. Bin halt nur den nächsten Tag sehr müde. Und den Tag danach...

  • Also ich finde die Fotos extrem gut - sehr stimmungsvoll und künstlerisch wertvoll! Aber sie machen auch ein wenig depressiv ..... bzw. nachdenklich.